jazzday 2016 – playground / spielwiese /terreno di gioco

jazzday playground at/bei joul’s

von 10 bis 10
– ein strassenmusikfest am vorplatzl
– ein paar gruppen (=mehr musiker), cafe, kuchen, … d.h. ein paar sets
und mehr versuche mit anderen musikern, andere besetzungen, anderen stücken.

bands:
– n(icole)-i(ngo nicht)-c(lemens)-e(ngelbert)
– flamingo …

contact: bs

Das war die Idee … geworden ist es anders … anders gut.

  • Das Magistrat erlaubt keine Dauerbeschallung/spielung für 12 Stunden
  • Wir haben nur von kurz vor 10 bis 7 gespielt, und sind dann ausgeklungen.

Intro warm-up soundcheck and interludes: Pesciolino

Danke an:

Sam ON Drums (special thanks!), der von 10-7 drummte
Nicole THE Voice mit Sam und Georg THE Guitar
Marina THE Voice mit Sam und Georg und  Engelbert
Ilona THE Voice (im Trio mit Marina und Nicole!) mit Sam und Georg und Engelbert
Maria mit Felix und Clemens (WWK TRIO)
Laura THE Voice mit Felix und Sam
und Albert THE Bass mit Sam und Felix und Laura

THE Hut enthielt am Abend 102++ EUR wir haben das ganze umgehend in 3x Essen für ein Kindein Gemüsefeld und Obstbäume angelegt.

leis’ und langsam rieselt’s Weihnachten

wir singen&spielen am

16.12.2015 in der Kaffeesiederei ab 18:00 bis unsere Kekse alle sind

und am

24.12.2015 auch in der Kaffeesiederei ab 14:00 bis wir allen auf den Keks gehen. Leiderst wegen Krankheit ausgefallen.

Wir sammeln Kohle, um sie für Ziegen, Decken, Impfstoffe ein zu tauschen …

der Reinerlös wird gespendet!

In diesem Sinne wünschen wir zwei allen eine besinnliche AD-VENTszeit, damit wir endlich ankommen…

Ps: wir sind selig- zwei Ziegen freuen sich schon auf die Ausreise 😉 Danke an Jouls Kaffeesiederei und sein Publikum, es war bezaubernd!

 

Schpeahnod’l

glufnSamstag ab 17:30 sind wir zwei

der Bass of se wöald
und i die Schtimm’
im Zirler B4
die Vorband von der Vorband der Vorband eines ägyptischen DJs 🙂
I gfreimi schun!

— p’a

wie so oft kam es anders als man/frau denkt/dachte

wir waren nicht die vorband von der vorband sondern die nachband nach der band und der ägyptische DJ war dann schon weg.

aber es war ein sehr sehr feiner abend.
— p’o